Gummi-Stahllager des Hilfsrahmens bzw. Aggregateträgers aus- und einpressen

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Idealerweise geschieht der Tausch der Gummilager mit Hydraulikpresse, es geht aber auch mit Heimwerkermitteln.

Vor dem Lagertausch in der Schlosserei besorgen

  1. Zwei Rohrstücke, 6 cm lang, Innendurchmesser so daß die beiden Gummillager gerade eben durchpassen (Innendurchmesser der Rohre 65 mm und 75 mm)
  2. Flacheisen, 10 mm stark, ca. 15 cm lang, genau in der Mitte eine Bohrung 12 mm
  3. Wenn keine Presse vorhanden: Gewindestange M12, 250mm lang, und zwei Muttern M12

Ausbau des Aggregateträgers

  1. Audi vorn gleichmäßig aufbocken
  2. Stabi vorne losmachen (rote Pfeile)
  3. Stabi an Querlenkern losmachen
  4. Traggelenke beidseits ausdrücken
  5. Querlenker bds. vom Aggregateträger abbauen (gelbe Pfeile), nicht zwingend nötig, aber hinterher handlicher
  6. Zentralschrauben der beiden Getriebelager lösen (grüne Pfeile), Getriebe mit Wagenheber unterstützen
  7. Die vier Schrauben des Aggregateträgers lösen (blaue Pfeile), Träger nach unten rausnehmen

Lagerwechsel

  1. Rohr von Aggregateträger-Unterseite über das jeweilige Lager stülpen.
  2. Gewindestange durch das Lager stecken, durch das Rohr führen, Flacheisen drüber, Mutter auf beide Enden. Gummilager mit Silikonöl einsprühen. Muttern zudrehen, Lager wird dabei herausgezogen.
  3. Bei den hinteren Lagern muß ggf. eine Nut in das Rohr eingefeilt werden, damit es bündig am Aggregateträger anliegt. Das Auspressen scheint nämlich nicht vorgesehen worden zu sein. Man sieht wie gefeilt werden muß.
  4. Neues Lager ebenfalls schön einfetten, Rohr an Gegenseite ansetzen usw. und an Muttern solange schrauben, bis Lager ganz in den Träger hineingezogen ist. Nicht verkanten. Bei den Lagern mit dem Wulst: Benutzt man eine Presse, dann das Gummimetallager über den inneren Teil in den Träger drücken, sonst will der Wulst nämlich nicht reinflutschen und man zerdrückt das Lager.
  5. Wichtig: Auf die Einbaulage der Lager achten. Die Aussparungen aller vier Gummilager müssen parallel zur Längsachse des Fahrzeugs eingesetzt werden.

Einbau des Aggregateträgers

  • Hilfsrahmen in umgekehrter Reihenfolge wieder ans Auto bauen.
  • Alle Schrauben erstmal handfest anzeihen, komplett festziehen wenn Wagen auf den Rädern steht.
  • Spurvermessung sehr empfehlenswert.

Siehe auch