Innenaustattung vom Vorface- zum Nachfacelifter

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Vorfacelifter

Der Innenraum, das Armaturenbrett, das KI ist in etwa auf dem Stand des Typ85 oder [Urquattro], d.g. eckig gehalten. Zusatzunstumente gab es selten, wenn, dann waren diese in der Mittelkonsole untergebracht.

Das Ablösen des Bezuges an der oberen Zierleiste der Türtafeln kommt nur beim Nachfacelifter vor, dafür löst sich beim Vorfacelister der Türtafelbezug in dem Kartenfachabsatz gerne ab.Ebenfalls bei Vorfacelifter brechen gerne die Öffner der ausgestellten Türschnallen des Vorfacelifters bei kalten Temperaturen.

Nachfacelifter

Innen fällt das neue, geschwungene Armaturenbrett in deutlich gesteigerter Materialanmutung mit dem neuen Kombiinstrument auf. Bei Modellen mit Turbomotor oder Sportmodellen ist das grosse KI mit integrierten Zusatzinstrumenten serienmäßig verbaut worden.

Die Türverkleidungen sind moderner und besitzen Zierleisten, die mit der neuen Zierleiste am Armaturenbrett eine Einheit bilden. Häufig in glattem Schwarz, beim Audi 100 "Komfort","Sport 2" und beim Audi 200 in Zebrano-Holz. (Wurzelholz lässt sich vom Audi [V8] Nachrüsten).

Anmerkungen

  • Die Türpappen und das daran angepasste Armaturenbrett des [Vorfacelifter]s passen nicht oder nur mit extremen Aufwand in den [Nachfacelifter] und umgekehrt. Die Sitze können problemlos getauscht werden (soweit Original und Ersatz beide nichtelektrisch oder beide elektrisch.)
  • Theoretisch können zwar die Halterungen unter den Türen getauscht werden, dies ist dann aber pure Basteilei und nur mit enomern Aufwand zu machen. Gleiches gilt für das Armaturenbrett wo [KI] und besonders Tacho (mechanisch/eltromagnetisch) nicht getauscht werden können.

Siehe auch