Kohlen vom Innenlüfter tauschen (bei Klima)

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Wenn der Motor des Innenlüfters nur noch sporadisch oder gar nicht mehr läuft,

...so sind meistens seine Kohlen verschlissen. Man kann sie tauschen, aber vor allem bei Audis mit Klimaanlage ist die Sache etwas kompliziert. Diese Anleitung ist eben für solche Audis konzipiert.

  1. Wasserkastenabdeckung entfernen. Achtung: das Plastik wird im Alter spröde!
  2. Verbindungsschlauch zwischen Verdampferkasten und Lüfterkasten lockern und soweit zur Seite schieben, dass man den Lüfterkasten später anheben kann. Dieser Schritt ist als Fummelarbeit bekannt.
  3. Ablagen unter dem Armaturenbrett und Mittelkonsole soweit ausbauen, dass man von unten an den Lüfterkasten kommen kann.
  4. Von unten die Lüftungskanäle vom Lüfterkasten abziehen.
  5. Ggf. auch Gestänge / Unterdruck-Steuerelemente / elektrische Stellmotoren vom Lüfterkasten aushängen / abziehen / ausstöpseln.
  6. Nun sollte man den Lüfterkasten nach oben heraushebeln können. __Er ist aber in vielen Fällen mit Dichtmasse eingeklebt__, und es ist Kraftaufwand, evtl. sogar Hebelarbeit, angesagt. Den Kasten braucht man nicht ganz auszubauen, sondern nur soweit anzuheben, dass man an den Motor kommen kann.
  7. Der Motor ist mit einem Sprengring gesichert. Diesen entfernen und den Motor vorsichtig herausziehen. Achtung: das Lüfterrad ist feingewuchtet! Beim Aus- und Wieder-Einbau nicht verbiegen!
  8. Der eigentliche Tausch der Kohlen erfolgt wie bei jedem Elektromotor: passende Kohlen besorgen (nicht zu lang: es muss Platz für die Anpressfeder übrigbleiben), die alten auslöten und die neuen hinein.

Anmerkungen

  • Der Zusammenbau erfolgt sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge.
  • Beim Gebläsemotor der automatischer Klima handelt es sich um die Ersatzteilnummer "431 959 101 C", beim ohne bzw. mit manueller Klima um die "443 959 101 A". Beide dürfen keinesfalls vertauscht werden.
  • Zwischen 100er?, 200er und V8 gibt es hingegen wohl keine Unterschiede.
  • angeblich solles auch möglich sein, den Gebläsemotor ohne irgendwelche Manipulationen am Kasten auszubauen: Sprengring lösen, Filter rechts abbauen, alles wegmachen , was beim Rausschieben nach rechts im Wege ist und fertig. rein genau umgekehrt.
  • wer sich schon die immense Mühe macht, den Gebläsekasten auszubauen, der sollte unbedingt überlegen, ob er nicht auch gleich einen neuen Wärmetauscher in guter Qualität einbaut (ca 30 €), da die auch irgendwann durchrosten, vor allem, wenn noch nicht auf rotes Kühlmittel mit besserem Korrosionsschutz umgestellt wurde. Niemand will zweimal im Leben einen Gebläsekasten ausbauen !!! ehrlich.
  • Beim Kohlenerneuern ist zu bedenken, dass der Kollektorring meistens so dünn geworden ist, dass dieser dann als nächstes den Geist aufgibt! besser gleich den ganzen Motor wechseln (Kohlen ca 15€, Motor ca 60€)

Siehe auch