Galvanische Vollverzinkung

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Aufgrund der Erfahrungen der rostigen Siebziger Jahre bei VW und Audi hat man sich mitte der Achtziger Jahre bei Audi zu einer Lösung enschlossen, die schon Porsche lange (seit ca. 1976) angwendet hat: Die galvanische Verzinkung aller Karosseriebleche. Diese wird dabei noch dem Schweissen bei Herstellung unter Spannung gesetzt und vollständig in ein Zink-Chlorid-Bad versenkt. Aktuelle Fahrzeuge werden als komplette Karosse verzinkt.

Je nach Länge des Tauchbades und in Grenzen auch nach Höhe der angelegten Spannung setzt sich Zink ab und schützt fortan gegen Rost. Lange Zeit stand z.B. eine verzinkte Audi 80 Typ89 Rohkarosse vor dem Werkstoren in Ingolstadt, versenkt in einen Grossen Wassertank mit Salzwasser. Nach zehn Jahren waren noch keine Korrosionsspuren erkennbar.

Aufgrund der nach wie vor bestehenden Hohlraumversiegelung und dem elastischen Unterbodenschutz ist die Zinkschicht wiederum recht gut gegen Steinschläge geschützt.

Das Resultat sind 15 Jahre alte Audis ohne jeder Rostspuren, vorrausgesetzt Sie wurden nicht in Salzgebieten bewegt und wenn doch, der Unterbodenschutz ca. alle drei Jahre erneuert.

Heutzutage geht der Trend teilweise eher wieder weg von der Vollverzinkung. Der Schutz ist halt dem Neuwagengeschäft einigermassen abträglich. Als Gründe werden teilweise wilde Gründe wie 'Gewichichtsersparnisse' erfunden.

Was passiert wenn der Lack ab ist?

Wenn der Decklack ab ist oder durchlässig wird (z.B. durch dauerndes Benzinsabbern unter dem Tankstutzen) dann wird die Zinkschicht freigelegt. An dieser Stelle findet dann ganz normal eine Korrosion statt. Nur das jetzt das Zink korrodiert und sich für den chemisch edleren Stahl 'opfert'. Ist die wenige Nanometer Dicke Zinkschicht durch, dann fängt es irgendwann, langsam doch an.

Ist Verzinkung gleich Verzinkung?

Nein! Häufig werden in der Automobilindustrie verzinkte Bleche verwendet. Diese werden dann geschweisst und an den Schweisspunkten wird die Zinkschicht komplett entfernt. Auf diese Weise gammelt es bald wieder ganz heftig.

Ebenfalls beliebt ist die nicht vollständige Tauch-Verzinkung. Hier wird zwar die Rohkarosse galvanisch Verzinkt, aber eben nur 'unten-rum'. Bei einem Parkrempler oder einer Scheuerstelle oben gammelt es dann doch wieder.

Kann eine beschädigte Zinkschicht wieder hergestellt werden?

Ja. Dies ist jedoch bei normalen Werkstätten anzuzweifeln. Selbst positive Aussagen sind i.d.R. bewusst falsch. Also am besten selber machen.

Die Anleitung für die galvanische Selbstverzinkung. Oder siehe unten.

Anmerkungen

Siehe auch