(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

MC1- bzw. MC2-Leerlaufsteuergerät reparieren


Bei der Leerlaufeinstellung/Grundeinstellung mit Hilfe eines Amperemeters/Multimeters sollte zwischen LL-Regelventil und Stecker beim MC2 (Motor warm) "430mA +- 30mA" fliessen, bereits wenn die Zündung eingeschaltet ist und natürlich im Leerlauf...

Wenn das nicht der Fall ist und z.B. nur 1-2mA fliessen, scheint das LL-Steuergerät nicht mehr zu arbeiten. (LL-Stg aus Relaisträger II, Verkleidung hinter der Betätigung des Haubenzuges an der A-Säule)



Im geöffneten LL-Steuergerät findet man den von der Bauart grössten Widerstand. Dieser sollte einen Widerstand von 0,43 Ohm haben. Wenn der Wiederstandswert deutlich mehr als 10% Abweichung hat, ist er defekt.




Anscheinend hält dieser schätzungsweise 1Watt-Widerstand die Belastung des LL-Regenventil nicht aus. Vor allem, wenn das Ventil schon alt und schwergängig ist...

Abhilfe schafft da ein neuer Widerstand (Am besten gleich 2Watt) aus dem Elektroladen oder Conrad, Reichelt und co. Da man im Handel meist keinen 0,43 Ohm Widerstand bekommt, nimmt man einfach einen mit 0,47 Ohm. Mit 5% Toleranz sollte das aber kein Problem sein...

Anmerkungen

  • In MC1- und MC2-Steuergeräten sind original die gleichen Widerstandswerte verbaut.

Siehe auch