Grünes Gold - welches Servo-Öl ist verwendbar?

(Hydrauliköl G002000 und Ersatzflüssigkeiten) (Original Audi: Hydrauliköl / Servoöl / grünes Gold alte Nummer G 002 000 ;neue Nummer G 004 000 M2)

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Im folgenden wird eine Diskussion zusammengefasst

...um Hinweise zu geben, welche Hydrauliköle in der Zentralhydraulik beim Audi verwendbar sind, zunächst nur recht unstrukturiert:


Dabei ist die Regel ganz einfach:

Jedes grüngefärbte mineralische Hydrauliköl ist in der Regel das richtige, erst recht wenn Citroen LHM oder gar LHM plus auf der Flasche steht.

  • Denn Audi hatte weder die Hydropneumatik noch die restliche Servomimik entwickelt, das ganze basiert größtenteils auf Citroen. Citroen hatte in den frühen 60ern für die DS-Modelle eien Spezifikation für Hydrauliköl festgeschrieben, die andere Hersteller übernahmen. So füllte Daimler-Benz die Hydraulik mit LHM-Öl, sowie auch VAG.
  • Die Preise sind jedoch sehr unterschiedlich.
  • Ich habe bei ATU für Lucas und Febri schon Preise zwischen 7 und 12 Euro pro Liter bezahlt, beim Freundlichen hat man mir für das vermeintliche Original (steht ja VW-AUDI-SEAT drauf) sowohl knapp 17 Euro (Ort A) als auch 7,50 EUR (Ort B) abverlangt.


Auf febi.de gibt es insgesamt 4 Hydrauliköle:

1) 21647, blau, für A-Klasse DC, Servolenkung
2) 02615, gelb, dunkle Flasche, heller Deckel, für DC Niveau, usw.

3) 06162, grün, mineralisch, weisse Flasche, grüner Deckel, Kennzeichnung M6162

4) 06161, weiss, synthetisch, grüne Flasche, roter Deckel, Kennzeichnung S6161 als Ersatz für G002000 (gesamter VAG-Konzern), aber auch Opel, BMW, Porsche für viele Fz.

  • Warum das 6161 nun das richtige ist, geht aus den Daten nicht direkt hervor, man würde wohl eher das 6162 dafür erwarten, dennoch ist eben das 6161 das richtige.


''Castrol CHF Die spezielle synthetische Hydraulikflüssigkeit für Lenkgetriebe, ...(Servolenkungen), hydropneumatische Federungen und Niveauregelungen.

In allen Fahrzeugen einsetzbar, für die ein Öl der Bezeichnung CHF 11S vorgeschrieben wird.

Nicht mischbar mit anderen Hydraulikölen!
Freigegeben von namhaften Herstellern wie VW, AUDI, Seat, BMW, Daimler-chrysler, Porsche, Rolls Royce, Bentley.....''
Das Öl ist grün und vorne steht noch drauf:"für Servolenkungen und Zentralhydraulik-Systeme"

Das CHF 11S ist laut Pentosin die passende Ersatzflüssigkeit zum G002000 (TL 52146),

...sollte also min. so gut einsetzbar sein, wie das 6161 von Febi.

  • Der Hinweis "Nicht mischbar mit anderen Hydraulikölen" irritiert halt etwas. Es fragt sich aber auch was denn "andere Hydrauliköle" tatsächlich sind (z.B. ATF sicherlich).

Febi und Pentosin machen immer nen deutlichen Unterschied

...zwischen dem "allgemeinen" Hydrauliköl (als Ersatz für G002000 und auch für Opel, Porsche, usw.) und dem Citroen-spezifischen LHM (bzw. LHM+).

  • Weder das Febi 6161 noch das Pentosin CHF 11S ist für Citroen vorgesehen, Pentosin hat sogar ein eigenes LHM+ im Angebot.
  • Demgegenüber ist das Öl von Liqui Moly explizit als G002000 und LHM zugelassen. Auch im BMW-Handbuch steht offenbar, dass man statt CHF 11S auch LHM benutzen kann (evtl. auch CHF-7.1).

Man sollte wohl nach Möglichkeit vermeiden, die verschiedenen Sorten zu vermischen,

...möglicherweise verklumpen manche der Kombinationen. Wenn es aber eh schon ne Weile funzt, würde ich es drinlassen.

  • Gefährlich für die Dichtungen dürfte keins davon (G002000, 6161, CHF 11S, LHM(+), Liqui Moly Zentralhydrauliköl) sein.


Zusammenfassung

  • G002000, Febi 6161, CHF 11S (Pentosin, Castrol), LHM(+), Liqui Moly Zentralhydrauliköl sind alles verwendbare Servoöle.
  • rotes ATF-Öl ist definitv nicht richtig, das blaue für die A-Klasse (21647) und zweite gelbe (02615) wohl auch nicht. Das grüne (6162) ist unklar, aber im Zweifelsfall auch nein.
  • Die jeweiligen Ersatzflüssigkeiten untereinander mischen empfiehlt sich eher nicht.

Anmerkungen

  • Ölfüllmenge des gesammten Systems:
    • Ohne Niveauregelung 1,6 Liter
    • Mit Niveauregelung 2,7 Liter

Siehe auch