Komfortblinken mit VW Originalrüstsatz ET-Nr 000998229A

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Einmal Blinker antippen, das Relais blinkt automatisch dreimal nach.

Einbauanleitung für Audi mit Warnblinkschalter in Mittelkonsole

  • Der Inhalt des Rüstsatzes enthält alles was zur Montage benötigt.
  • Von der Schaltung wird er zwischen den Warnblinkschalter und das Blinkrelais geschaltet.
  • Man muss Fünf Kabel aus dem original Warnblinkschalterstecker aus dem Gehäuse drücken. Dazu benötigt man entweder den richtigen Auszieher oder einen sehr dünnen Uhrmacherschraubendreher, mit dem man die Rastnasen aus dem Steckergehäuse aushebeln kann.
  • Die ausgedrückten Leitungen drückt man nun in den mitgelieferten Anschlussstecker des Nachrüstsatzes.
  • Am Ende des Leitungssatzes für die Nachrüstung befinden sich die Kontakte, die man nun in das Steckergehäuse des Warnblinklichtschalters eindrückt.

Es sind bl/rt (Kl.15), br (Kl.31), sw/gn (Kl.49R), sw/ws (Kl.49L) und sw/ws/gn (Kl.49a).

Einbauanleitung für 100/200 Typ44 (NFL)

  • Da beim Typ44 ja der Warnblinkschalter nicht in der Mittelkonsole, sondern sich am Lenkstockschalter befindet, ist hier die Vorgehensweise etwas anders:
  • wegen der leichteren Zugänglichkeit das Lenkrad abnehmen
  • oberen Deckel der Lenksäulenabdeckung mittels 2 Kreuzschlitzschrauben (unten) entfernen
  • vorsichtig den oder die Stecker auf der rechten Seite des Lenkstockschalters runterhebeln
  • dann mittels einer Kreuzschlitzschraube schräg von unten den "Klemmring" entfernen, somit kann der komplette Lenkstockschalter samt unterer Abdeckung von der Lenksäule abgezogen werden
  • nun muss der Nachrüstsatz (kurz KB) an den Anschluss des Warnblinkhebels angeschlossen werden, die Belegung ist wie folgt (die Kabel können auch parallel an die vorhandenen angeschlossen werden, ich hab sie jedoch aufgetrennt und nacher wieder zusammengesteckt):
  • vom KB sw/ws -> bl/rt (hier aufpassen, das richtige, blaue Kabel mit rotem Streifen, Kl.15 nehmen; es gibt noch ein rotes Kabel mit blauem Streifen, das hat Dauerplus Kl.30); von KB br -> sw/li; KB gn -> sw/gn; KB ws -> sw/ws; KB gn/ws -> sw/ws/gn

Wenn diese Arbeiten erledigt sind, einfach alle Verbindungen zusammenstecken,

...das Komfortblinkrelais in den Relaishalter am Ende des Nachrüstsatzes stecken und fertig.

  • Nun Zündung an, das Lenkrad nach rechts einschlagen, Blinker betätigen und dreimal blinken lassen bevor an das Lenkrad wieder in Geradeausstellung bringt und der Schalter in ENdstellung zurückspringt.
  • Das Ganze nun noch einmal nach Links und jetzt hat das Relais gelernt dreimal nachzublinken wenn man den Blinkerschalter einmal antippt.

Fertig. Und alles ohne Quetschverbinder, Einschneidverbinder oder ähnliches.

  • Gefällt mir persönlich sehr gut. Und für 30 Euro alles komplett, inklusive aller Kabel und Steckverbinder finde ich echt günstig.

Anmerkungen

  • Die Kabelfarben sind vom V8, die Klemmenbezeichnungen allerdings genormt. Man kann sich die passenden Kabelfarben dann aus den Schaltplänen heraussuchen.
  • Rückfragen an: godau(at)t-online.de

Siehe auch