Schlechter Start beim MC Turbo Motor

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Der MC (MC1 und MC2) hat Einspritzdüsen, die kontinuierlich einspritzen. Diese tropfen nach und füllen den Brennraum etwas mit Sprit.

Beim nächsten Start muss dieser gesammelte Sprit erst einmal verbrannt werden, danach kann der Motor richtig starten.

Abhilfe kann man nur durch Austausch der Einspitzdüsen plus deren Dichtungs-O-Ringe erreichen. Ansonsten macht sich hier ein konstruktiver Nachteil gegenüber dem 3B Motor aus dem 220 V bemerkbar.

Durch nachtropfende ESDs, säuft zum einen die Karre ab und zum anderen geht der Benzindruck im System verloren, somit muß beim Starten erst wieder Druck aufgebaut werden und die in den Brennräumen befindliche Spritmenge erstmal verbrannt werden.

Grundsätzlich kann man dann neue Einspritzdüsen ( Bosch Nr. für MC1&MC2 0437502032)(bitte gleich inklusive der Buchsen dafür) empfehlen, dann beobachten wie er anspringt und ggf. das Rückschlagventil auf der Pumpe auch noch erneuern.

Anmerkungen

bei einem defekten Leerlaufschalter und/oder Motor-Tempfühler am Kühlwasserstutzen, kann es ebenfalls zu Startschwierigkeiten kommen.

Siehe auch