aus "Audi100.Selbst-Doku.de"

Main: Sandstrahlen

Sandstrahlen

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Beim Sandstrahlen wird ein Schleifmittel (z.B. Sand, Glasperlen oder auch Trockeneisstückchen) mittels eines Kompressors unter hohem Druck auf die rostige Oberfläche 'geschossen'.

Dies ist eine Methode um rel. problemlos sowohl grössere als auch verwinkelte Werkstücke von Rost oder alten Farbschichten zu befreien. Deshalb hat sie sich mittlerweile auch als industrielle Methode der Rostentfernung durchgesetzt. Vorausetzung ist allerdings eine Kabine, ausreichend gross genug für das Werkstück sowie geeignetes Granulat. Sind dies die oben genannten Glasperlen (ca. 0,2 ...05 mm Durchmesser), dann kann es auch schon mal ein wenig teurer werden.

Grundsätzlich ist das Sandstrahlen auch im Automobilbereich die Methode um einen sauberen, lackierfähigen Untergrund zu schaffen. Für das Sandstrahlen einer komplett zerlegten Rohkarosse kann mit etwa 4 Arbeitsstunden gerechnet werden.

Sehr gut geeignet ist das Sandstrahlen auch für das Aufbereiten von korrodierten, oder mit Bremsstaub verätzten Felgen. Diese sollten allerdings keine grösseren mechanischen Schäden aufweisen.

Ein rel. guter Preis für das Sandstrahlen (und anschliessende Pulverlackieren von 4 Felgen ist ca. 80 Euro (Stand 2004).

Firmen, die Sandstrahlen: (Bitte mit weiteren Firmen, Orten vervollständigen!)








Anmerkungen

Siehe auch

URL: http://audi100.selbst-doku.de/Main/Sandstrahlen
Zuletzt geändert am 22.02.2014 12:14 Uhr