Was muss nicht vom TÜV eingetragen werden?

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Allgemein

Grundsätzlich muss beim Typ44 nichts vom TÜV eingetragen werden, wenn es in irgendeiner Version des Wagens von Audi so verbaut wurde. Denn dann ist es in der dem Hersteller vom KBA? erteilten Bauartgenehmigung enthalten.

  • Beispiel: Eine 220V Stosstange mit Original-Halterungen an den 100er anbauen? Keine Eintragung, da die Stosstange ja original an den Typ44 gehört. Ob an den 200er, den 220V oder den 100er ist egal, sie ist in der ABE des Fahrzeugtyps enthalten.
  • Beispiel: Eine V8 Haube an den 100er? Müsste eigentlich eingetragen werden, da so original halt nicht am 100er. Dennoch, wenn sie sauber angepasst ist und nicht auffällt.
  • Beispiel: Leuchten oder Scheinwerfer ohne Zulassung oder von einem anderen Fahrzeug: Diese müssen definitiv vom TÜV in einer Einzelabnahme eingetragen werden. Sie sind nicht für den europäischen Markt hergestellt und freigegeben worden.
  • Beispiel: Wenn man beim TÜV mit einem Typ44 und mit AERO-Felgen ankommt und der kompetenter Weise meint, die wären aus dem Baumarkt, den Prüfer mal dezent auf die eingeprägte Audi Ersatzteilnummer hinweisen. Wenn auch das nichts hilft "Finde die im System nicht!", dann ab zum nächsten TÜV.
  • Beispiel: Sport-Rückleuchten in Rot können an jeden Typ44, auch ohne Sport-Radläufe verbaut werden. Sie sind in der Bauartgenehmigung enthalten.
  • Beispiel: Ein grosses Kombiinstrument (KI) kann in jeden Typ44, verbaut werden. Gleicher Grund.

Anmerkungen

Siehe auch