Leerlaufregelventil (LLRV) reinigen


(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Einbauposition des LLRV

Das LLRV sieht aus wie eine silberne, zylindrische Zigarre und sitzt vorne vor/in der Ansaugbrücke, in Fahrtrichtung links neben der Zahnriemenabdeckung. Es ist auf der linken Seite mit einem häufig, aber nicht immer blau gefärbten Stecker verbunden. Beim NF/3B Motor sitzt es am Anfang der Ansaugbrücke, es ist ein zylindrisches Bauteil, in das zwei Schläuche und ein 3-adriges Kabel rein gehen.

Das LLRV hat an beiden Enden jeweils eine Öffnung, im Innern ist eine drehbare Walze, welche den Luftstrom durch das LLRV steuert.

Reinigung des LLRV

Nach Ausbau des LLRV sieht man ggf. schon den Dreck im Inneren. Auf keinen Fall mit harten oder scharfen Gegenständen herumstochern. Statt dessen das Ganze 2-3 Mal mit Sprühöl (z.B. Caramba oder WD40) fluten, beim letzen Mal ggf. etwas länger. Keinesfalls Bremsenreiniger verwenden!

Anmerkungen

  • Sollte ein ggf. unruhiger Leerlauf anschliessend noch nicht behoben sein, kann es an einer Reihe weiterer Ursachen geben: Leck im Unterdrucksystem, falsche CO-2 Einstellung, falscher Zündzeitpunkt etc.
  • "Bitte beachten: Niemals zur Reinigung Bremsenreiniger verwenden ... Niemals in Reinigungsmittel/Kraftstoff eintauchen oder einweichen, da ... " (Bosch - Leerlaufsteller .... .pdf))

Siehe auch