Kupplungsnehmerzylinder ersetzen

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Der "Nehmer" sitzt links oben in der Getriebeglocke und ist bei Vorfacemodellen mittels Scherspanstift, bei Nachfacemodellen mittels M8-Schraube (13er SW) gesichert.

  • Den Stift sollte man mit einem sehr langen Durchschlag (mindesten 1 Meter lang) von der rechten Radhausseite aus heraustreiben. Da wohl die wenigsten über einen derartigen Durchschlag verfügen happy smiley tut es auch eine dreifache Verlängerung aus dem Rätchenkasten und ein handelsüblicher Durchschlag (Durchmesser des Stiftes 5mm).
  • Beim Nachfacemodel ist die Schraube von der linken Seite aus zu ertasten, sehen tut man sie kaum außer per Spiegel. Diese dann einfach herausdrehen.

Anschließend ist die Arbeit bei beiden Modellen die Gleiche!

Nehmerzylinder aus der Glocke herausziehen, die Leitung demontieren, neuen Nehmer mit der Leitung wieder verbinden (dabei auf etwa gleichen Sitz der Leitung achten) und wieder in die Getriebeglocke einführen. Hier hat es der Nachfacebesitzer etwas leichter, da die Befestigung des Zylinders mittels Schraube einfacher vonstatten geht, als mit dem Stift.
(siehe Anmerkungen unten!)

Entlüften nach den Vorgaben von Audi:

Schlauch am Ventil des linken vorderen Radbremssattels anbringen und mit dem Ventil des Kupplungsnehmerzylinders verbinden. Das Ventil am Nehmer öffnen, anschließend die Bremse nach althergebrachter Art so lange "entlüften", bis keine Luftbläschen mehr in den Bremsflüssigkeitsbehälter aufsteigen. Dabei fungiert die Bremse sozusagen als Ölpumpe.

Bei manchen funktioniert das so 'rum, bei manchen leider nicht, da heißt es dann eben: Von oben nach unten Entlüften: In dem Fall den Bremsflüssigkeitsbehälter füllen, Ventil am Nehmer öffnen und einen Schlauch aufstecken (möglichst transparent) und Druck auf den Bremsflüssigkeitsbehälter ausüben (Das kann z.B. mit einer Sanitärpumpe geschehen). Alternativ dazu: Wer über eine Entlüfterpumpe aus dem Motorradbereich verfügt, kann auch den Schlauch vom Bremsflüssigkeitsbehälter abziehen und direkt in diesen injizieren happy smiley

Anmerkungen

Anmerkung: Da gibt es eine kleine Kerbe in die der Kupplungsnehmer-Zylinder erst eingeschoben werden muss und schön nach vorn drücken, sonst passt die Schraube *nie* in ihr Gewindeloch.

  • Das Entlüften geht auch einfacher als im vorletzen Satz beschrieben! *Bevor* man den Nehmerzylinder einbaut, wird ja die Bremsleitung angeschlossen. Nun braucht man nur noch den *entlasteten* Nehmerzylinder über ein Behältniss halten (tiefster Punkt) und das Entlüftungsventil zu öffnen. Achtung nicht alle Flüssigkeit rauslaufen lassen. winking smiley

Siehe auch