Kombi Instrument vom Audi C4 reparieren

( mechanischer Kilometerzähler )

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

---► das Problem: ◄--


- Tages-Kilometerzähler läuft nur sporadisch (oder gar nicht)

- der Tages-Kilometerzähler dient als "Haupt-Antrieb" für den Gesamt-Kilometerzähler - bei Ausfall des Tages-Kilometerzählers funktioniert dieser auch nicht

---► die Symptome : ◄--


- bei niedrigen Aussen-Temperaturen (besonders Herbst / Winter) läuft der Tages-Kilometerzähler nach dem Losfahren nicht, oder erst nach unzähligem "schnippen lassen" des Rückstell-Knopfes, bzw. läuft nach einem Ampel-Stop wieder nicht weiter

- im Gegensatz dazu - bei höheren Aussen-Temperaturen (Frühjahr / Sommer) oder bei ausreichender Erwärmung des Innenraumes durch die Heizung - läuft dieser meist ohne Probleme sofort mit beim Losfahren

---► die Ursache : ◄--


- eine oder mehrere "kalte Lötstelle(n)" auf der kleinen Platine des Tacho-Instrumentes

---► die Reparatur : ◄--


BITTE NICHT DURCHFÜHREN, WER KEINE RUHIGE HAND HAT !!!

Benötigtes Werkzeug:

► Kreuz-Schraubendreher (mittlere Grösse)

► Schlitz-Schraubendreher (2mm)

► Torx-Schraubendreher (Torx 10)

► kleiner Lötkolben

Empfehlung:

► Lupe

► Arbeitsleuchte für gutes Licht


---► KI ausbauen : ◄--

- Lenksäulenverkleidung lösen und Oberteil abnehmen

- keilförmige Verkleidung unter dem Kombi-Instrument* (*KI) ausbauen

- KI lösen etwas herausziehen und nach vorn drehen


- Halteklemmen der Stecker entriegeln (nach oben ziehen), die Stecker abziehen und KI herausnehmen *(BILD_002)*


---► KI zerlegen : ◄--

- weisse Plastik-Abdeckung entfernen ( 10er Torx ) *(BILD_003)*


- KI-Platine (inkl. Instrumente) vom Haupt-Gehäuse lösen und herausnehmen *(BILD_004)*


- anschliessend Tacho von der Hauptplatine lösen und herausnehmen *(BILD_005)*


- Rückstell-Knopf des Tages-KM-Zählers entfernen (Vorderteil nach vorn abziehen, Hinterteil durch Drehung von der Welle lösen und rausziehen) *(BILD_007)*


- Tachonadel durch vorsichtiges Drehen nach Links lösen und abnehmen *(BILD_008)*

-►► NICHT SENKRECHT ABZIEHEN !!! ◄◄-


- Tachoscheibe lösen und abnehmen *(BILD_009)*

-►► BEACHTEN und Teile nicht verlieren !!! ◄◄-

(!!!) LOSE auf dem Klarsicht-Plexiglas-Gehäuse darunter sind :

1 Distanz-Ring der Tachonadel

1 Filz-Ring für den Rückstellknopf

2 Farb-Rahmen


- Befestigungs-Schrauben für die Tacho-Mechanik lösen und Klarsicht-Plexiglas-Gehäuse abnehmen *(BILD_011)*


- Befestigungs-Schrauben des Schritt-Motors lösen *(BILD_012)*


- VORSICHTIG (!!!) die Platine (samt Schritt-Motor) von der KM-Zähler-Mechanik seitlich abklappen *(BILD_013)*

-►► BEACHTEN und Teile nicht verlieren !!! ◄◄-

(!!!) Lose auf der Welle des Schritt-Motors stecken die Zahnräder des Mini-Planeten-Getriebes !!!


- nun hat man freien Zugang zur Steuerplatine des Tachos. *(BILD_014)*


- mögliche "kalte" Lötstellen erkennt man z.B. an einem braunen Rand (Fluss-Mittel) um die Löt-Punkte. *(BILD_015)*


Die verdächtigen Stellen !! VORSICHTIG (!!!) nachlöten.

An sehr dicht aneinander liegenden Lötpunkten besteht !! KURZSCHLUSS - GEFAHR (!!!), wenn sich das Lot mit dem benachbarten Lötpunkt verbindet.

Ein Zusammenschuss der beiden Löt-Punkte lässt sich nur sehr schwer wieder entfernen !!!

(Dieser Fehler passierte mir an der - auf dem Bild ganz linken "kalten" Lötstelle - und dadurch lief der KM-Zähler ca. 4-6 x schneller als normal)

Bitte beachten :

Die (auf den Bildern) markierten "kalten" Lötstellen waren in diesem Fall die Fehler-Quellen für die Fehlfunktion des KM-Zählers.

Da der Tacho auch über diese Platine angesteuert wird, kann eine Fehlfunktion des selbigen evtl. ebenfalls "kalte" Lötstellen als Ursache haben.

Daher empfiehlt es sich immer die komplette Platine zu untersuchen.


Fertig ! Den Zusammenbau in umgekehrter Reichenfolge durchführen.

Anmerkungen

Siehe auch