Austausch der Handbremsseile (Scheibenbremse)


(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Benötigt werden (je nach Situation) diese Teile

  • die Seile links 443609721C rechts 443609722 (EOE)

Bezugsquellen: www.autoteile-guenstig.de (Schreibweise beachten) Hersteller "cofle" Italy (Qualität gut, Preis um 33 Euro), oder Husch-Autoteile, oder sonstige Zuberhörhändler

  • Sicherungsclipse, N90052702
  • vielleicht auch die Federklammern 857609745A und
  • evtl eine neue Zentraleinstellmutter mit Scheibe N02214811 und N0154041

Ablauf

  • Radmuttern lösen
  • Wagen hinten aufbocken, besser Hebebühne
  • Räder abnehmen
  • Schutzblech unterm Tank abschrauben (2 x 13er Schraube und 2 x 13er Mutter)
  • Gewinde und Zentral-Mutter(10er) an der Zentraleinstellschraube mit Rostlöser behandeln
  • Mittellager der Kardanwelle lösen (2 x 13er Schraube) und Welle zur Seite drücken
  • Zentraleinstellschraubenmutter lösen und ganz abdrehen. Geht mit 10er Sechskantrohrschlüssel, oder besser noch mit langer 10er Nuss
  • Seile aus dem Ausgleichsbügel aushängen, Ausgleichsbügel abnehmen
  • Sicherungsclip an der Seilstütze im Kardantunnel entfernen (zuerst mit langem Schraubendreher mit Öffnung nach unten verdrehen und dann nach unten rausziehen)
  • Seilenden an der Bremssätteln lösen
  • Seile an den Tüllen lösen
  • Seile nach hinten raus ziehen (Silikonspray hilft)
  • Neue Seile mit flüssigem Silikon oder ähnlichem Schmierstoff innen fluten (besser übernacht)
  • Seile von hinten einführen (dass mir hier keiner lacht!)
  • Ausgleichsbügel einhängen und Zentralmutter leicht andrehen
  • Sicherungsclips einsetzen
  • Seilende am Sattel einhängen, vorher schon mal Seil bewegen um zu sehen ob es leicht geht
  • Tüllen befestigen und auf richtigen Sitz achten
  • ZM handfest anziehen (ursprüngliche Stellung annehmen)
  • Räder montieren, Fahrzeug auf Boden stellen, Fußbremse betätigen, Handbremse ziehen und lösen
  • Auto wieder hoch und sehen, ob die Räder sich drehen lassen
  • Handbremse gegebenenfalls an der ZM nachstellen

Anmerkungen

  • Das wars im Groben. Bitte ergänzen!
  • Es ist einfacher, die Bremsseile zuerst an den Sätteln auszuhängen, hierzu müssen die Bremshebel etwas gespannt werden (Hebeln mit großem Schraubenzieher oder Einsatz z.B. einer großen Zange), das geht relativ einfach. Die Rückholfeder sollte man zuvor aushängen, um nicht so viel Gegenkraft zu haben (Wiedereinhängen hinterher nicht vergessen!). Danach kann man die Seile ganz einfach vorne aushängen, ohne daß die Zentralmutter gelöst werden muß. Diese ist nämlich schlecht zugänglich, oft sehr vergammelt (was auch die Gefahr einer Beschädigung z.B. der Gewindestange mit sich bringt), und außerdem muß hinterher in jedem Fall neu eingestellt werden.
  • Da man sehr oft auch mit neuen Seilen nichts neu einstellen muß, wenn die Grundeinstellung vorher gestimmt hat, empfiehlt es sich, von der Zentralmutter nach Möglichkeit wegzubleiben. Es geht schneller, einfacher, risikoärmer und erspart oft die neue Einstellung.
  • Einspruch: also, heute habe ich es so versucht mit dem Aushängen nur hinten. Wollte dann den Zug an der Verteilergabel aushängen....keine Chance! das Aushängen ging dann mit sehr viel Fingerakrobatik gerade mal so. Aber nach dem einbau des neuen Seiles musste ich dann doch hinten aushängen lassen und sogar die Zentralmutter lösen, damit ich den Zug einhängen konnte. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man das andersrum schafft....
    • Doch, das geht. Ich hab soeben beim C4 Quattro beide Seile getauscht, ohne Kardanwelle oder Auspuff auszubauen. Mit bloßen Händen geht's nicht, aber wenn man sich nen Haken biegt, mit dem man das Seil umfassen kann, kann man damit wunderbar die Seile einhängen.

Siehe auch