(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Grosses Kombiinstrument KI mit Zusatzinstrumenten nachrüsten und verkabeln

Beim normalen Typ44 100er mit 5-Zylnder Saugmotor soll das grosse KI mit den 3 Zusatzinstrumeneten Voltmeter, Öltemp und Öldruck nachgerüstet werden. Dabei wird ein Kombiinstrument ohne AC/BC gewählt, dass wie das original verbaute "nur" die drei Kontrolllampen (Minicheck) hat.

Erforderliche Sensoren

Öldruckanzeige / kombinierter Öldruckschalter 0-5Bar Sensor

Öldruckgeber gab es zwei Verschiedene. Die älteren Fahrzeuge (Urquattro/Audi 200 Vorfacelift) vor 1986 hatten teilweise noch die Dose 035919561 (Ohne Endbuchstabe) verbaut. Diese sind dann schwarz gewesen und hatten den 0.3Bar Schalter integriert. Später hat man dann beim Audi 100/200 den neuen verzinkten Geber mit 1.8Bar Schalter verwendet. Dieser hat die Nummer 035919561A (wichtig A!).

Die großen Öldruck-Dosen haben immer zwei Anschlüsse. Einmal den Pin für den Öldruckschalter und einen zweiten teilweise mit G beschrifteten Anschluss für die 0-5bar Anzeige.

Hier gleich eine große Warnung: Mittlerweile gibt es diese Öltemperaturgeber "Naturfarben" (Steht so im Teilekatalog gleichbedeutend mit nicht schwarz lackiert A.d.R.) auch im Zubehör für sehr günstiges Geld. ABER häufig werden beide Nummern umgeschlüsselt auf den ansonsten im VW Konzern viel gängigeren 035919561. Deswegen beim Kauf genau darauf achten, dass der Schalter die Angaben 1.8Bar /0-5Bar hat.

Woran erkennt man nun, welcher Sensor am Motor für welchen Druck gedacht ist?

Die Sensoren und Leitungen sind farblich gekennzeichnet. Folgende Farbkennzeichnungen auf den Sensoren sind auf dem Markt verfügbar:

  • Blau: 0,3Bar / Kabelfarbe blau/schwarz
  • Weiß: 1,8/2Bar / Kabelfarbe weiß/grau
  • Schwarz: 1,4Bar
  • Braun: 0,45Bar
FarbeSchaltdruckSchalter-TypNummerKabelfarbepassende Kombidose
blau0,3barÖffnet bei 0,15-0,3Bar028919081Dblau/schwarz035919561
weiß1,8barschließt ab ca. 1,6Bar056919081(E)weiß/grau035919561A

Demnach muss in unserem Fall der obere weiße Sensor ausgebaut werden und durch die kombinierte Öldruckschalter/Öldrucksensor Dose 035919561A ersetzt werden.

Öltemperaturanzeige

Der zu verwendende Öltemperaturgeber wird beim 5 Zylinder vorne unten am Motor in die Ölpumpe eingeschraubt. Der Geber hat die ET-Nr. 035 919 521 B (035919521B). Der Messbereich liegt zwischen 0 und 180°C.

Dichtungen/ Dichtringe

Am besten spendiert man dann noch die zwei passenden Dichtungen dazu mit der Nummer N 013 827 2 (Temperaturgeber Dichtung) und N 013 811 5 (Druckgeber Dichtung).

Kabelbaum für Zusatzinstrumente

Der erforderliche zweiadrige M-Kabelsatz ist werkseitig nie vorbereitet und muss selbst angefertigt werden. Sofern ein Spenderfahrzeug zur Verfügung steht, kann der Kabelsatz dort separat ausgebaut werden. M(ehrausstattung)-Kabelsätze sind immer getrennt von Primärausstattungskabeln verlegt und sind daher problemlos zu separieren.

Voltmeter Boardspannungsanzeige

  • Das Voltmeter bekommt die Spannung über das Kombi braucht also keinen eigenen Geber. Es kann sogar kalibriert werden, sofern es zu wenig anzeigt. Hinter dem weißen Deckel befindet sich ein kleines Potentiometer, mit dem die Spannungsanzeige eingestellt werden kann.

Anschlusstecker Zusatzinstrumente im Kombiinstrument

Steckergehäuse: 893971636

Kabelschuhe: Unisolierte Kabelschuhe JuniorPowerTimer (JPT) 2.8mm.

Pin1: schwarz/weiß für Öldruck

Pin2: braun/schwarz für Öltemperatur

Ergänzung 4 Zylinder

Beim 4zyl. hat der Öltemp.geber die ET-Nr.049 919 563B blau und wird -anders als beim 5ender- in die Bohrung der Madenschraube (mit M5-Inbus) oben auf den Ölfilterflansch geschraubt . Der Öldruckgeber (dergleiche wie beim 5zyl.)ersetzt den ebenfalls dort befindlichen Öldruckschalter mit 1,8 bar .Dichtringe waren bei beiden Gebern schon werksseitig aufgesteckt.

Falsch oder nicht angeschlossene Instrumente

Schließt man kein Kabel an, oder ein falsches, so schlägt das Öldruck Messgerät ganz nach rechts aus. Lässt man das länger so anstehen, kann das Instrument beschädigt werden.

Vertauscht man die Anschlüsse von Temperatur und Druck, schlagen beide Instrumente nicht oder nur sehr wenig aus:

Siehe auch