Fehlerdiagnose - Unterdruckleck

(beim Sauger)

(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Wenn der Motor Leistungsmangel hat oder ruckelt, dann kann es sich um ein Unterdruckleck handeln.

  1. Kurbelgehäuseentlüftung prüfen. Fühlt sich der Schlauch 'teigig' an, hat man schon den ersten Fehler.

Als Ersatz werden Kurbelgehäuseentlüftungen aus Metall geliefert.

Diese sind teurer, halten aber dafür dann ewig.

  1. Alle Schraubverbindungen Ansaugtrakt prüfen.
  2. Alle Unterdruckschläuche/verbindungen prüfen, Sichtprüfung auf Sprödigkeit, Risse
  3. Bei kaltem,laufendem Motor kann man die Ansaugseite (Dichtungen der Ansaugbrücke, Unterdruckschläuche/Verbindungen Kurbelgehäuseentlüftung, BKV-Schlauch, wenn vorhanden) mit Bremsenreiniger ansprühen, bei evt. Leck dreht der Motor höher, wenn er den Reiniger reinzieht. Funktioniert am besten bei kaltem Motor, je wärmer das Aggregat wird, umso unempfindlicher reagiert es auf Falschluft !!
  4. O-Ring Ölpeilstab
  5. Einsätze Einspritzventile
  6. Kurbelgehäuseentlüftung
  7. Das LLRV selbst (wenn Flüssigkeit neben dem Anschlussstecker raustropft)
  8. Ansaugkrümmerdichtung

Anmerkungen

  • Bei der Verschlauchung handelt es sich um eine der häufigsten Fehlerquellen. Kein Wunder, sind diese Schläuche doch nicht mehr sehr jung, ständigen Temperaturschwankungen, Druckschwankungen, Vibrationen und agressiven Flüssigkeiten ausgesetzt.

Siehe auch