Druckspeicher bzw.'Bombe' auf Funktion testen


(anzeigen)

Inhaltsverzeichnis

Scanning...

Test des Brems-Druckspeichers

  • Motor an und nach 30 Sekunden wieder aus. Dann Bremspedal treten. Wenn die Bremse mindestens 10-20 mal betätigt werden kann, ohne daß das Pedal hart wird - Druckspeicher OK. Ein neuer Druckspeicher "schafft" übrigens 30 Pedaltritte.
  • Wenn das Pedal nach 2-3 mal Bremse treten oder früher hart wird - defekt.

Erstes Anzeichen ist bereits, wenn bei laufendem Motor und starkem Tritt auf die Bremse die Bremsenwarnleuchte bzw. die entsprechende Warnmeldung des Autocheck-Systems kurz aufleuchtet.

Anmerkungen

  • Natürlich handelt es sich bei dem Druckspeicher um ein sicherheitsrelevantes Teil des Bremssystems. Wenn es also tatsächlich defekt ist, dann bitte umgehend tauschen. Für Deine und unsere Sicherheit.
  • Sollte ausserdem eine mangelnde Bremswirkung, insbesondere bei Vollbremsungen bemerkt werden, ist es höchste Zeit.
  • Es gibt übrigens auch günstigen Ersatz für Audi-Foren 'Mitglieder'. Also bitte mal im Forum nachsehen. Preis dort ca. 150 Euro (2005) (Achtung Anschlüsse, rund oder eckig?)
  • Es gibts 3 Sorten von Druckspeichern:
    • Neu+Intakt ist alles OK.
    • gebraucht und halbdefekt: Bei halbdefektem Druckspeicher blinkt das Licht für den hydraulikdruck zwar nicht dauernd, aber die Bremswirkung ist nicht voll vorhanden , und bei mehrmaligem Bremsen bricht der Druck zusammen=>TAUSCHEN
    • defekt: Bei völlig defektem Druckspeicher blinkt das Warnsymbol dauernd, oder schon bei leichtem antippen der Bremse.. UNBEDINGT TAUSCHEN
  • Die Druckspeicher altern unabhängig von der Nutzung/Kilometerzahl, der druckspeichernde Stickstoff diffundiert durch die Membran nach aussen, der Druckspeicher verliert die Pufferwirkung=>Keine Gebrauchtteile kaufen, diese sind zu 99% auch schon defekt. = rausgeworfenes Geld
  • Werkstätten haben oft keine Ahnung und wissen meist nichts vom Druckspeicher,genau wie mancher TÜV. Wenn der TÜV es übersieht, sollte dies nicht als Grund zur Beruhigung angesehen werden. Ebenso ist es kein Grund sich zu freuen, wenn der TÜV den defekten Druckspeicher nicht bemängelt, eher spricht es für mangelnde Kenntnis des Prüfers.
  • Die vermeintlich normale Bremswirkung im Stadtverkehr sollte einen nicht darüber hinwegtäuschen, daß die Bremsleistung ohne intakten Druckspeicher bei einer Vollbremsung aus höherer Geschwindigkeit ERHEBLICH eingeschränkt sein kann! Wenn bei stehendem Motor das Bremspedal sofort "hart" wird, besteht DRINGENDER Handlungsbedarf!

Siehe auch